Umzug Hamburg

Die Hansestadt Hamburg ist nach Berlin die bundesweit zweitgrößte Stadt und die derzeit am stärksten wachsende Großstadt Deutschlands. Hamburg, die Metropole im Norden ist bekanntlich eine der schönsten Städte in Deutschland. Und das kommt nicht von ungefähr, steht Hamburg doch für Tradition und Moderne gleichermaßen. Hamburg ist umgeben von Wasser. Die Elbe und die Alster sind jedem ein Begriff, genauso wie der imposante Hamburger Hafen.

Die Freie Hansestadt Hamburg ist das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum in Norddeutschland. Zahlreiche internationale Firmen haben in Hamburg einen Standort. Vor allem Logistikunternehmen, Versandhandelshäuser und Medienunternehmen haben ihren Sitz in der Elbmetropole.

Hamburg besticht zudem durch viele Sehenswürdigkeiten. Der Hamburger „Michel“, die nostalgische Speicherstadt, der Altonaer Fischmarkt, die vielen Flaniermeilen und der Hamburger Hafen sind nur einige sehenswerte Attraktionen der Hansestadt. Hamburg gehört auch in kultureller Hinsicht zur Spitzenklasse. Prominente Theater, Opernhäuser und weitere Veranstaltungsplätze sind hier zu finden.

Gründe, nach Hamburg zu ziehen, gibt es also genug. Die Seite von Umzug Hamburg hilft Ihnen, den Umzug nach Hamburg schnell und sicher abzuwickeln. Auch wer innerhalb der Hansestadt einen Umzug plant, ist auf Umzug Hamburg gut beraten. Hier finden Sie auch Informationen zu den speziellen Anforderungen bei einem Firmenumzug in Hamburg.

Umzüge Hamburg – darauf ist zu achten

Bei Umzügen in Hamburg ist sorgfältige Planung entscheidend. Wer sich die Zeit für den Umzug einteilen kann, sollte den Umzugstermin in die Monatsmitte legen, denn zu diesem Zeitpunkt sind Umzugsfirmen und Leihwagen in der Regel leichter zu bekommen.

Entscheidet man sich für eine professionelle Umzug Spedition, sollte man sich vorab informieren und die Angebote vergleichen. Bei hochwertigem Inventar empfiehlt sich eine zusätzliche Versicherung. Ein Umzug bietet auch eine gute Möglichkeit sich von alten, ungenutzten Gegenständen zu trennen.

Rund um den Umzug fallen auch einige Formalitäten wie beispielsweise die Ummeldung an. Es ist darauf zu achten, die neue Adresse mitzuteilen, einen Nachsendeantrag bei der Post zu stellen und einen Ablesetermin mit den Stadtwerken zu vereinbaren.

Ebenfalls umzumelden sind Zeitungs- und Zeitschriftenabonnements, Versicherungen, Eintragungen beim Einwohnermeldeamt, beim Finanzamt und bei der GEZ.